Allgemein

Oh du schöne Weihnachtszeit …

Weihnachtsbäume aus Schleswig Holstein

Alle Jahre wieder steht jetzt Weihnachten immer und immer wieder vor der Tür und dennoch wundern sich die Menschen jedes Jahr erneut, wie schnell das Jahr vergangen ist und mit der Weihnachtszeit die schönste Zeit des Jahres beginnt. 

Kündigten doch schon die Auslagen von Glühwein, Schokoladenweihnachtsmännern und Stollen gefühlt ab August jeden Jahres in den Supermärkten von der nahen Weihnachtszeit – kommt es Euch auch so vor, als wenn die offizielle Weihnachtssaison immer früher startet? – so fällt es doch den Meisten erst zum ersten Advent sprichwörtlich wie „Schuppen von den Augen“: „Es weihnachtet sehr!

Im wunderschönen Jahr 2015 ist der erste Schnee bereits gefallen und der erste Advent fällt dieses Jahr auf den 29.11.2015. Wenn die Meteorologen Recht behalten, dann könnte der erste Advent für viele ein weißer Advent mit viel Schnee werden. In den großen und kleinen Städten des Landes eröffnen die Weihnachtsmärkte bereits wieder ihre gleißenden Angebote, wobei hier die Auswahl, welchen Weihnachtsmarkt ein jeder besuchen möchte, im Laufe der letzten Jahr glücklicherweise immer großer geworden ist. Da gibt es den Weihnachtsmarkt, der wie ein wahres Spektakel daher kommt und eher wenig Besinnlichkeit ausstrahlt. Fahrgeschäfte jeglicher Art treffen auf fröhliche Menschen, welche jauchzend am mit Schokolade überzogenen Winterapfel knappern, glücklich die Bratwurst im Brötchen verzehren und aus Bechern oder Gläsern voller heißem Glühwein oder Punsch trinken.

Dieses Juchzen und Jubeln kämpft wahrscheinlich hier mit seinen Mitteln gegen die kalte Vorweihnachtszeit an. Wem das alles zu viel ist, der kann sich auch für andere Weihnachtsmärkte entscheiden. So gibt es natürlich auch die ruhigen, besinnlichen Weihnachtsmärkte, auf denen kleine Manufakturen ihre speziellen Waren anbieten – vom handgenähten Filzschuh, über die hölzerne Krippe bis hin zum selbst gekelterten Apfelglühwein – aber auch ausgefallenes wie „Designerweihnachtsmärkte“, oder „Mittelalterweihnachtsmärkte“ erfreuen jedes Jahr mehr Menschen und überraschen vor allem die Besucher auf Ihre eigene Art und Weise!

Was wünscht man sich nicht alles in der Vorweihnachtszeit! Was muss man nicht auch noch alles erledigen! An was muss man nicht noch alles denken? Zumindest wir von Meine Tanne können den Wunsch nach einem passenden und schönen Weihnachtsbaum erfüllen helfen und die Sorge „Wie kommt der Baum nur rechtzeitig zu mir?“ einem jeden unserer Kunden abnehmen. Darauf trinken wir spätestens am ersten Advent diesen Jahres einen Punsch, essen den ein oder anderen Spekulatius, schauen uns tief in die Augen und bereiten uns auf eine tolle Vorweihnachtszeit vor. Denn immerhin „spielen“ wir ja ein wenig den Weihnachtsmann für Euch und freuen uns über “Meine Tanne”-Weihnachtsbäume in Euren Wohnzimmern.

Unser Tip mit vielen schönen Beiträgen und Informationen zur Weihnachtszeit: weihnachtszeit.net